3. Meilenstein: Erste Fortbewegung (Vierter bis sechster Monat)


Print Friendly, PDF & Email

Auf dem Bauch liegend beginnt sich das Baby nun auf den Unterarmen abzustützen. So bekommt es eine ganz neue Sicht auf die Welt.
Nun fängt es an, sich auch für Dinge in seiner Umwelt zu interessieren, Spielsachen und Alltagsgegenstände, aber auch Dinge, die ringsum geschehen, werden interessant. Der Säugling versucht nun gezielt nach Dingen zu greifen, besonders die eigenen Füße sind spannend.
Das Drehen vom Rücken auf den Bauch klappt meist schon ganz gut. Jetzt muss man am Wickeltisch noch besser aufpassen!
Auch die Sprache wird kommunikativer. Man kann mit dem Baby schon richtige kleine Zwiegespräche führen und es zeigt deutlich seine Freude über die Zuwendung.
In dieser Zeit kommt häufig auch die Umstellung auf feste Nahrung bzw. Brei hinzu. Das Baby kann nun auch vermehrt an den Familienmahlzeiten teilnehmen.

  • Lassen Sie ihr Kind nie alleine auf dem Wickeltisch oder auf dem Sofa liegen. Es kann sich nun blitzschnell drehen.
  • Legen Sie Ihr Kind viel auf den Boden auf eine Krabbeldecke.
  • Bieten Sie Ihrem Kind nur begrenztes Spielzeug an. Es ist sonst schnell überfordert.

 

Informationen zur Ernährung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.