Foto: Helene Souza / pixelio.de

Offene Gruppen


Print Friendly, PDF & Email

Was bedeutet es, wenn eine Einrichtung mit offenen Gruppen arbeitet bzw. was ist das Besondere an solchen Einrichtungen?

Meistens wird oft die offene Arbeit mit Raumgestaltung gleichgesetzt. Das wesentliche Merkmal der offenen Arbeit aber ist die Haltung.
Die Menschen, die in einer solchen Einrichtung arbeiten, müssen offen sein für Prozesse und Entwicklung, die unterschiedlichen Entwicklungswege von Kindern und Erwachsenen werden erkannt und anerkannt.
Es herrscht Offenheit für neue Ideen und andere Lösungen. Wenn man diese Offenheit mitbringt, dann geschieht es relativ schnell, dass man das Herkömmliche hinterfragt und ins Verändern kommt.
Ganz wichtig in der offenen Arbeit ist auch die Selbstbestimmung der Kinder. Kinder sollen ihre eigenen Lernwege gehen können, d.h. dass Kinder selbst entdecken, sich selbst bestimmen und an vielen Prozessen beteiligt werden.
Auch bei der Raumgestaltung ist es ganz wichtig, dass man die Kinder mitnimmt. Beim Betreten einer offenen Einrichtung sieht man, dass es keine klassischen Gruppenräume gibt, sondern sogenannte Funktionsräume oder Bildungsinseln. Dadurch werden die Tagesabläufe flexibilisiert. Es ist hier nicht mehr so, dass jede Gruppe ihren eigenen Gruppenraum hat. Das ist vielleicht das Offensichtlichste, woran man die offene Arbeit erkennt.


Und wo sehen Sie die Vorteile von so einem Konzept?

Durch diese neuen Strukturen, die nicht mehr so festgelegt sind, ist es möglich, in kleinen Lerneinheiten zu arbeiten und somit individuell auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Die Kinder haben außerdem eine größere Auswahl an Spielpartnern. Es gibt manchmal die Situation, dass ein Kind mit einer Erzieherin/einem Erzieher nicht so gut auskommt. Im offenen Konzept kann es sich eine andere Person aussuchen, einen Lernbegleiter. Häufig kommt es vor, dass sich die Fachkräfte spezialisieren, z.B. auf die Bereiche Musik oder Bewegung. Die Kinder haben dann Erzieher und Erzieherinnen, die das, was sie tun, von Herzen tun.


Und wenn ich jetzt meine Kinder in eine solche Einrichtung schicken möchte, welche Voraussetzungen müssen wir als Eltern und auch die Kinder mitbringen?

Viele Eltern stehen der offenen Arbeit sehr kritisch gegenüber. Oft heißt es: Das ist so ein Chaos… Trotzdem ist das offene Konzept für alle Familien geeignet. Wenn Eltern großen Wert darauf legen, dass das Kind seine eigenen Wege gehen kann und sein eigenes Lerntempo hat, dann sind diese Eltern in einer offenen Einrichtung sicherlich richtig. Dies bedeutet Zutrauen und Vertrauen in die Kinder, dass sie das Richtige für sich schon finden werden.

 

 

Foto: Helene Souza  / pixelio.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.