Alle Jahre wieder: Rituale und Lieder im Jahresverlauf


Darum geht’s

Feste und Feiern sind wichtige Daten im Jahresverlauf und werden von eigenen Ritualen begleitet. In diesem Baustein erhalten Sie eine umfassende Übersicht über die Feste im Jahresverlauf und viele Anregungen zum Feiern mit der Familie


Gut zu wissen

Kinder begegnen im Laufe eines Jahres vielen Symbolen und Bräuchen, die auf bestimmte Zeiten oder Feste hinweisen. Oftmals sind sie allerdings kommerzialisiert und einseitig auf Konsum ausgerichtet. Dann löst der Osterhase übergangslos die Faschingsdeko ab und das Weihnachtsgebäck ist ab September erhältlich.

Doch was steckt wirklich dahinter? Feste und Festzeiten wollen im Jahresverlauf gefeiert werden. Die damit verbundenen Rituale sind oft an tiefe Emotionen geknüpft und wichtige Eckpunkte im Familienleben. Sie werden freudig erwartet, geben Beständigkeit und zeigen dabei das stetige Voranschreiten im Lebensverlauf; am deutlichsten in der jährlichen Geburtstagsfeier.

Jede Familie hat ihre eigenen Festrituale, die gestaltet werden wollen. Feste können aber auch in Stress ausarten. Dann ist ein Besinnen auf das Wesentliche angesagt, auf den Wunsch zusammen zu sein, Gemeinsamkeit zu erleben, Freude zu schenken. Da ist weniger oft mehr.

Wir geben Informationen und Anregungen zu folgenden Festen:

  • Advent

Ende November bzw. Anfang Dezember beginnt die Adventszeit und damit das christliche Kirchenjahr. Advent heißt wörtlich übersetzt “Ankunft”. Im Advent warten die Christen auf die Geburt Jesu und bereiten sich auf dieses Fest vor. Der Adventskranz mit seinen vier Kerzen zeigt uns: Vier Wochen dauert das Warten bis zum Weihnachtsfest. … mehr

  • Nikolaus

Am Beginn der Adventszeit – am 6. Dezember – wird das Fest des heiligen Nikolaus gefeiert. Es ist mit vielen verschiedenen Bräuchen verbunden. Meistens tritt der Nikolaus als Gabenbringer auf; er beschenkt Kinder und Erwachsene, kommt zu Besuch oder steckt heimlich und ungesehen Geschenke in aufgestellte Stiefel vor der Tür. … mehr

  • Weihnachten

In den meisten Familien ist Weihnachten neben den Geburtstagen das wichtigste Fest. Auch viele Menschen, die keinen engen kirchlichen Bezug haben, feiern es und genießen das Zusammensein. In verschiedenen Teilen der Erde gibt es ganz unterschiedliche Weihnachtsbräuche, auch unterschiedliche Tage, an denen das Fest begangen wird. … mehr

  • Silvester und Neujahr

Wenn ein altes Jahr zu Ende geht und ein neues Jahr beginnt, ist das eine gute Möglichkeit, mit Kindern über die vergangenen Erlebnisse nachzudenken und Wünsche fürs neue Jahr zu formulieren. … mehr

  • Fasching und Fastenzeit

Fasching und Fastenzeit sind zwei gegensätzliche Zeitabschnitte: … mehr

  • Ostern

Ostern ist das Hauptfest der Christen: Es ist der Abschluss der Karwoche und die Feier der Auferstehung Jesu. Das Osterfest ist von allen christlichen Festen das erste und ursprünglichste. Es gibt viele beliebte Bräuche dazu: Osterhasen und Ostereier kennt jeder, oft werden Ostersträuße geschmückt, in manchen Gegenden gibt es Osterfeuer. … mehr

  • Erntedank

Das Erntedankfest wird an dem ersten Sonntag im Oktober gefeiert. Im religiöse Sinn wird Gott, dem Geber aller Gaben, für die Ernte gedankt; doch auch für den Lebensunterhalt, den Arbeitsplatz, die gesicherten Lebensumstände. Erntedank kann auch ein Dankfest für die schönen Erfahrungen im Leben sein. … mehr

  • Halloween/Allerheiligen

Seit einigen Jahren erfreut sich das Halloween-Fest großer Beliebtheit. Am Abend des 31. Oktober ziehen Kinder, die als Hexe, Gespenst oder Vampir verkleidet sind, von Haus zu Haus und fordern mit dem Spruch „Süßes oder Saures!“ Süßigkeiten. … mehr

  • Allerseelen

Auch die Gedenktage an die Verstorbenen gehören nicht nur zum Kirchenjahr, sondern können ein wichtiges Ritual im Familienleben sein, wenn es einen Trauerfall gegeben hat. So hat ein Innehalten und Gedenken an einen Verstorbenen einen besonderen Platz. … mehr

  • St. Martin

Am 11. November ziehen Erwachsene und Kinder mit Laternen durch die Straßen und singen Lieder. An einem Feuer wird die Martinsgeschichte vorgelesen oder gespielt. Das Thema „Teilen“ steht im Mittelpunkt. … mehr

  • Geburtstagsfeier

Einmal im Jahr hat jede/r einen ganz besonderen Tag: den Geburtstag. So ein Ehrentag soll entsprechend gefeiert werden. Hier finden Sie Ideen und Anregungen rund um den Geburtstag. … mehr


Zum Mitdenken und Mitmachen

Welche Feste im Jahresverlauf bedeuten Ihnen etwas? Wie lassen Sie sich bewusst feiern?

Feste sollen Freude machen und nicht zur Belastung werden. Damit sie zur Bereicherungen des familiären Miteinanders und nicht zu zusätzlichem Stress werden, gilt daher bei allen Festen und Feierlichkeiten: Weniger ist mehr – bewusst auswählen, was wirklich zur Familie passt.

Es lohnt sich, im Vorfeld eines Feiertags über Wünsche und Erwartungen nachzudenken: was will ich – und was nicht.

  • Wer plant und organisiert das Fest? Können bereits die Vorbereitungen zu einer Freude für die ganze Familie werden und damit gleichzeitig Aufgaben delegiert werden?
  • Was ist wirklich nötig, um das Fest schön zu gestalten? Worauf kann verzichtet werden?
  • Wie gehen wir mit Besuchen und Einladungen um? Zu wem wollen wir hinfahren? Welcher Besuch kann vielleicht auch verschoben werden?
  • Wie viele Gäste laden wir ein? Gerade an Kindergeburtstagen kann die Hauptperson durch ein Zuviel an Besuch und Trubel leicht überfordert werden.
  • Wie viel kann und will ich für ein Fest ausgeben?

Und sonst noch

Die eigentlich christliche Bedeutung ist bei einigen Festtagen in den Hintergrund getreten. Sie werden ohne diesen Bezug begangen, oft auch nur als willkommene freie Tage genutzt.

Doch was steht eigentlich dahinter:

Nikolaus
Ostern
Halloween/Allerheiligen
Allerseelen
St. Martin
Der Kindergeburtstag gehört zu den Höhepunkten im familiären Jahresverlauf.
Hier einige Anregungen

 


Literatur

„Dann wird das Leben wie ein Fest! Das große Haus-Familien-Feste-Feierbuch“, Claudia und Ulrich Peters, Schwabenverlag, Verlag am Eschbach
Rica auf dem Weg zur Krippe; ein Folien-Adventskalender zum Vorlesen, Kaufmann Verlag
Buchtipp für ältere Kinder: „Hinter verzauberten Fenstern“ Eine geheimnisvolle Adventsgeschichte zum Vorlesen von Cornelia Funke
Gedicht Rolf Krenzer „Was wird das neue Jahr mir bringen?“
Lied: „Manchmal feiern wir“ (Peter Janssens)
„Rica erlebt Ostern“, Folien-Vorlesebuch rund um die Ostergeschichte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.