9. Meilenstein: Über Stock und über Stein (Viertes Lebensjahr)


Print Friendly, PDF & Email

Das Laufen ist nach dem dritten Geburtstag nun soweit ausgereift, dass andere Fortbewegungsmittel interessant werden. Dreirad, Laufrad und Roller haben nun Hochkonjunktur. Auch das Klettern, Rennen Springen und Balancieren lieben die Kinder in diesem Alter. Durch all diese Fortbewegungsmöglichkeiten wird die Motorik der Kinder weiter trainiert.
Die Sprache macht ebenfalls weiter Fortschritte. Die Kinder beginnen immer kompliziertere Sätze zu bilden und sind nun auch in der Lage, über Dinge zu sprechen, die sie gerade nicht sehen wie beispielsweise Gefühle und Gedanken.
Spätestens jetzt beginnt für viele Eltern die Zeit des Loslassens. Die meisten Kinder kommen in den Kindergarten und wir müssen lernen, sie in fremde Hände zu geben. Viele Kinder bekommen nach dem Eintritt in den Kindergarten noch einmal einen großen Entwicklungsschub und beginnen Dinge zu tun, die sie vorher nicht konnten. Man hat das Gefühl, dass sie jeden Tag etwas Neues lernen. Die Kinder haben jetzt einen sehr großen Wissensdurst, der befriedigt werden will. Im Laufe des vierten Lebensjahres beginnen Kinder auch damit, ein Regelverständnis zu entwickeln. Sie verstehen nun Regeln und können sich daran halten.
Jetzt werden häufig auch Medien für die Kinder interessant. Vor allem das Interesse am „Fernseh´ gucken“ nimmt bei Kindergartenkindern schnell zu.

  • Kommen Sie dem Bewegungsdrang Ihres Kindes nach.
  • Stellen Sie gemeinsam ein paar einfache Familienregeln auf, um das Zusammenleben zu organisieren.
  • Lesen Sie Ihrem Kind einfache Geschichten vor und machen Sie die Vorlesezeit zum Ritual – zum Beispiel zum Einschlafen.

 

Informationen zum Umgang mit Medien

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.